Ostereier als Zeugen?

Einer meiner Mandanten hat eine urheberrechtliche Abmahnung erhalten. Er soll ein Foto in seine Webseite eingebunden haben, ohne die dafür erforderlichen Rechte zu haben und ohne den Urheber zu nennen. Auf dem Foto abgebildet sind fünf bunte, im Gras liegende Ostereier. Um die Urheberschaft seines Mandanten zu belegen, schreibt der werte Herr Kollege nun:

„Im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung können außerdem abgebildete Models als Zeugen benannt und MR-Erklärungen vorgelegt werden.“

5 Ostereier als Zeugen – das verspricht eine interessante Gerichtsverhandlung zu werden :-).

Kommentieren